ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND REISEBEDINGUNGEN DER ARADO TOURS INTERNATIONAL GMBH



1. ABSCHLUSS DES REISEVERTRAGES

1.1 Mit Ihrer Reiseanmeldung bietet der Anmelder dem Veranstalter ARADO

TOURS den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung

kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie

erfolgt durch den Anmelder auch im Namen aller in der Anmeldung mitaufge-

führten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine

eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende Verpflichtung

durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

Der Reisevertrag kommt mit der Annahme der Anmeldung durch ARADO

TOURS zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Der Reisean-

melder erhält von ARADO TOURS eine schriftliche Reisebestätigung.

Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt

ein neues Angebot von ARADO TOURS vor, an das ARADO TOURS für die

Dauer von 10 Tagen gebunden sind. Der Vertrag kommt auf der Grundlage

dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Anmelder innerhalb dieser Frist

die Annahme – auch durch schlüssiges Verhalten – erklärt.

1.2 Für die Vermittlung der von ARADO TOURS veranstalteten Reisen stehen

Reisebüros und Buchungsstellen zur Verfügung, die beraten und Anmeldungen

für diese Reisen entgegennehmen. Diese sind nicht befugt, von den Reisebe-

dingungenoder den Prospektaussagen abweichende Zusagen zu machen.

Vom Kunden speziell geäußerte Wünsche müssen von ARADO TOURS aus-

drücklich schriftlich bestätigt werden; sie sind sonst nicht Bestandteil dieses

Reisevertrages.

2. BEZAHLUNG

2.1 Zahlungen auf den Reisepreis vor der Reise dürfen nur gegen Aushändi-

gung des Sicherungsscheins im Sinne des § 651 k Abs.3 BGB erfolgen.

Innerhalb einer Woche überweist der Anmelder die auf der Reisebestätigung/

Rechnung (bzw. dem jeweils beigefügten Überweisungsträger) ausgewiesene

Anzahlung. Diese beträgt 20% (auf volle Euro aufgerundet) vom Gesamtbetrag

der Rechnung. Die Kosten für Reiseversicherungen sind in voller Höhe zusam-

men mit der Anzahlung zu leisten. Der restliche Reisepreis ist 4 Wochen vor

Reiseantritt zu begleichen. Wenn zwischen Buchungsdatum und Reisetermin

weniger als 28 Tage liegen, ist der Reisepreis in voller Höhe spätestens 10

Tagevor Reisetermin fällig. Sofern ARADO TOURS die Möglichkeit der

Zahlung per Lastschriftverfahren anbietet und der Anmelder sein schriftliches Einverständnis erteilt hat, erfolgen die Abbuchungen von seinem Konto zum gleichen Zeitpunkt. Das Reisebüro leitet zu diesem Zweck die Bankverbindung des Anmelders an ARADO TOURS weiter.

Die Zusendung der Reiseunterlagen erfolgt nach Eingang der Zahlung.

2.2 Bei nicht erfolgtem Zahlungseingang bis 5 Tage vor Reiseantritt bzw. bei

sehr kurzfristigen Buchungen werden die Reiseunterlagen am Flughafen

hinterlegt. Für den dadurch entstehenden zusätzlichen Aufwand ist ARADO

TOURS berechtigt, ein Serviceentgelt von 10 Euro je Vorgang zu erheben.

2.3 Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sowie verauslagte Kosten sind

sofort fällig.

2.4 Erfolgt keine Zahlung oder wird kein geeigneter Zahlungsnachweis erbracht,

besteht seitens des Reiseteilnehmers kein Anspruch auf Erbringung der Reise-

leistung. In diesem Fall gilt die Kostenregelung in Ziffer 5.1 entsprechend.

3. LEISTUNGEN

3.1 Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus denLeis-

tungsbeschreibungen im Prospekt (z.B. Katalog, Flyer, Internet, Fax-Sonder-angebote) und den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Bei Wider-sprüchen zwischen den Leistungsbeschreibungen im jeweils gültigen Katalog und einem Spezialangebot gelten ausschließlich die Leistungsbe-schreibungen des Spezialangebotes, wenn der Reisende zum preisgünstigeren Reisepreis des Sonderangebotes gebucht hat. Die im Prospekt enthaltenen Angaben sind für ARADO TOURS bindend. ARADO TOURS behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorherseh-baren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklären, über die der Reisende vor Buchung informiert wird. Veränderungen der Vertragsinhalte bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch ARADO TOURS.


4. LEISTUNGS- UND PREISÄNDERUNGEN

4.1 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom verein-

barten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden

und die von ARADO TOURS nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wer-

den, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheb-lich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten

Leistungen mit Mängeln behaftet sind. ARADO TOURS ist verpflichtet,

den Kunden über Leistungsänderungen oder -Abweichungen unverzüglich in

Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird ARADO TOURS dem Reisenden eine

kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

4.2 ARADO TOURS behält sich vor, die ausgeschriebene und mit der Buchung

bestätigte Reise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abga-

ben für bestimmte Leistungen, wie Flughafengebühren oder eine Änderung

der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse, in dem Umfang zu

ändern, wie sich deren Erhöhung pro Person bzw. pro Sitzplatz auf den Reise-preis auswirkt, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als vier Monate liegen. Im Fall einer nachträglichen Ände-

rung des Reise-preises oder einer Änderung einer wesentlichen Reiseleistung

ist ARADO TOURS verpflichtet, den Reisenden unverzüglich, spätestens je-

doch 21 Tage vor Reise-antritt, davon in Kenntnis zusetzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Bei Preiserhöhung um mehr als 5% oder im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist

der Reisende berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten

oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen,

wenn ARADO TOURS in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für

den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese

Rechte unverzüglich nach der Erklärung von ARADO TOURS über die Preis-erhöhung bzw. Änderung der Reiseleistung diesem zu machen.

5. RÜCKTRITT DURCH DEN KUNDEN, UMBUCHUNGEN, ERSATZPERSON

5.1 Der Kunde kann jederzeit von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der

Zugang der Rücktrittserklärung bei ARADO TOURS. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann

ARADO TOURS eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich möglich anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen.

ARADO TOURS kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehendenGliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktrittes zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren:

5.1.1 Stornierungskosten für Pauschalreisen

Bis 30 Tage vor Reiseantritt 20%

ab dem 29. bis 22 Tage vor Reiseantritt 25%

ab dem 21. bis 15 Tage vor Reiseantritt 35%

ab dem 14. bis 7 Tage vor Reiseantritt 50%

ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 65%

am Reisetag und bei Nichterscheinen 80%

5.1.2 Die den Pauschalen entsprechenden Beträge werden jeweils auf volle

Euro gerundet.

5.1.2 Sofern bei Angeboten und Sonderleistungen abweichende Stornierungs-

und Umbuchungsbedingungen genannt sind, gehen diese vor.

5.1.3 Es bleibt dem Reisenden unbenommen nachzuweisen, dass ARADO TOURSkeine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind als in den vorstehenden Pauschalen ausgewiesen.

5.2 Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschrei-


bung liegt, Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des

Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart vorgenom-

men (Umbuchung), kann ARADO TOURS bis zum 30. Tag vor Reiseantritt der Pauschalreise ein Umbuchungsentgelt von 25 Euro pro Reiseteilnehmer erhe-

ben. Umbuchungswünsche des Kunden nach Ablauf dieser Frist können, so-

fern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reise-

vertrag zu Bedingungen gemäß Ziffer 5.1 und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.

5.3 Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. ARADO

TOURS kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den beson-deren Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter

in den Vertrag ein, so haften er und der ursprüngliche Reiseanmelder ARADO TOURS gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch

den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

5.4 Im Falle des Rücktritts kann ARADO TOURS vom Kunden Ersatz der tatsächlich entstandenen Mehrkosten verlangen.

6. NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN

Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise

oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so wird sich

ARADO TOURS bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

7. RÜCKTRITT UND KÜNDIGUNG DURCH ARADO TOURS

ARADO TOURS kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisever-

trag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

7.1 Ohne Einhaltung einer Frist: Wenn der Reisende die Durchführung der

Reise ungeachtet einer Abmahnung seitens ARADO TOURS nachhaltig stört

oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige

Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt ARADO TOURS, so bleibt

der Anspruch auf den Reisepreis bestehen; ARADO TOURS muss sich je-

doch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrech-

nen lassen, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch

genommenen Leistung resultieren, einschließlich der ARADO TOURS von

den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

7.2 Bis zwei Wochen vor Reiseantritt: Bei Nichterreichen einer ausgeschriebe-

nen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, sofern in der Reise-ausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl

hingewiesen wurde. In jedem Fall ist ARADO TOURS verpflichtet, den Kunden

unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der

Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung zuzuleiten.

Der Kunde erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

Sollte bereits zu einem früheren ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmer-

zahl nicht erreicht werden kann, hat ARADO TOURS den Kunden davon zu

unterrichten.

7.3 Bis 4 Wochen vor Reiseantritt: Wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung

aller Möglichkeiten für ARADO TOURS nicht zumutbar ist, weil das

Buchungsaufkommen für diese Reise so gering ist, dass für ARADO TOURS

die im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten das Überschrei-

ten einer wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten wür

de. Ein Rücktrittsrecht von ARADO TOURS besteht jedoch nur, wenn ARADO TOURS die zum Rücktritt führenden Umstände nachweist und wenn ARADO TOURS dem Reisenden ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat.

Wird die Reise aus diesem Grund abgesagt, so erhält der Kunde den einge-zahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Zusätzlich wird ihm sein Buchungs-aufwand pauschal erstattet, sofern er von einem Ersatzangebot durch ARADO

TOURS keinen Gebrauch macht.

8. AUFHEBUNG DES VERTRAGES WEGEN AUSSERGEWÖHNLICHER

UMSTÄNDE

Wird die Durchführung der Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht vorher-sehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt,

so können sowohl ARADO TOURS als auch der Reisende den Vertrag kün-

digen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann ARADO TOURS für die bereits erbrachtenoder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistun-

gen eine angemessene Entschädigung verlangen.Weiterhin ist ARADO

TOURS verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, den Reisenden zurückzubefördern, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung um-

fasst. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur

Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten demReisenden zur Last.

9. HAFTUNG

9.1 ARADO TOURS haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen

Kaufmanns für:

9.1.1 die gewissenhafte Reisevorbereitung

9.1.2 die sorgfältige Auswahl und die Überwachung der Leistungsträger

9.1.3 die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Prospekten und Katalogen

angegebenen Reiseleistungen, sofern ARADO TOURS nicht gemäß Ziffer 3

vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben erklärt hat

9.1.4 die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen

9.2 ARADO TOURS haftet für ein Verschulden der mit der Leistungserbrin-

gung betrauten Personen.

9.3 Wird im Rahmen einer Reise oder zusätzlich zu dieser eine Beförderung

im Linienverkehr erbracht und dem Reisenden hierfür ein entsprechender

Beförderungsausweis ausgestellt, so erbringt ARADO TOURS insoweit Fremdleistungen,

sofern in der Reiseausschreibung und in der Reisebestätigung ausdrücklich

darauf hingewiesen wurde.nicht zuzumuten ist. Der Festsetzung einer Frist

für die Abhilfe bedarf es nur

10. GEWÄHRLEISTUNG

10.1 Abhilfe

Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe

verlangen. ARADO TOURS kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass

eine gleichwertige oder höherwertige Ersatzleistung erbracht wird. ARADO TOURS kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

10.2 Minderung des Reisepreises

Für die Dauer einer nicht vertragsmäßigen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welch-

em zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu

dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht

ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.

10.3 Kündigung des Vertrages

Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet

ARADO TOURS innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so

kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reise-

vertrag in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen

zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn

dem Reisenden die Reise eines Mangels aus wichtigem, ARADO TOURS erkennbaren, Grund nicht zuzumuten ist. Der Festset zung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von ARADO TOURS verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages

durch ein besonderesInteresse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der

Reisende schuldet ARADO TOURS den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für

ihn von Interesse waren.


11. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

11.1 Die vertragliche Haftung von ARADO TOURS für Schäden, die

nicht Körperschädensind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt,

soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahr-

lässig herbeigeführt wird oder soweit ARADO TOURS für einen dem

Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens

eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

11.2 Für alle gegen ARADO TOURS gerichteten Schadensersatzan-

sprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet ARADO TOURS bei Sachschäden bis

4.100 Euro; übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die

Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreis be-

schränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisendem

und Reise.

11.3 ARADO TOURS haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusam-

menhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt

werden (z.B. Sportveranstaltungen, Ausflüge, Mietwagen usw.) und

die in der Reiseausschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen

gekennzeichnet werden.

11.4 Ein Schadensersatzanspruch gegen ARADO TOURS ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als auf Grund internationaler Über-

einkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften,

die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen

anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leis-

tungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschrän-

kungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraus-

setzungen ausgeschlossen ist.

11.5 Kommt ARADO TOURS die Stellung eines vertraglichen Luft-

frachtführers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen

des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den Internationalen

Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und der Montrealer Vereinbarung. Diese Abkommen beschränken in der Regel die Haftung

des Luftfrachtführers für Tod oder Körperverletzung sowie für Verluste

und Beschädigungen von Gepäck.

12. MITWIRKUNGSPFLICHT

Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im

Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle

Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisende ist insbe-

sondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu

sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt es der Reisende schuldhaft,

einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

13. AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der

Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Been-

digung der Reise gegenüber ARADO TOURS geltend zu machen.

Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisende Ansprüche geltend mach-

en, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert

worden ist. Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis 615f BGB

verjähren in einem Jahr, beginnend mit dem Tag, an dem die Reise

nach dem Vertrag enden sollte. Schweben zwischen dem Reisenden

und ARADO TOURS Verhandlungen über den Anspruch oder die den

Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt,

bis der Reisende oder ARADO TOURS die Fortsetzung der Verhand-

lungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach

dem Ende der Hemmung ein.

14. PASS-, VISA- UND GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN

ARADO TOURS steht dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem

die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderungen vor

Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das

Konsulat Auskunft. ARADO TOURS haftet nicht für die rechtzeitige

Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplo-

matische Vertretung, wenn der Reisende ARADO TOURS als Reise-

veranstalter mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass

ARADO TOURS die Verzögerung zu vertreten hat. Der Reisende ist

für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vor-

schriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefol-

gung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausge-

nommen, wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinfor-

mation durch ARADO TOURS bedingt sind. Sollten Einreisebestim-

mungen einzelner Länder vom Reisenden nicht eingehalten werden

oder sollte ein Visum durch das Verschulden des Reisenden nicht recht-

zeitig erteilt werden, so dass der Reisende deshalb an der Reise verhin-

dert ist, kann ARADO TOURS den Reisenden mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten. ARADO TOURS kann hinsichtlich der

Pass-, Visaund Gesundheitsvorschriften für Reisende, die nicht die deut-

sche Staatsangehörigkeit besitzen, keine Gewährleistung übernehmen.

15. FLUGDURCHFÜHRUNG

Alle im Prospekt aufgeführten Flüge sind, wo nicht anders erwähnt, als Direktflüge geplant. Aus programmtechnischen Gründen bleiben in Ausnahmefällen Zwischenlandungen vorbehalten. Kurzfristige Ände-

rungen der Flugzeiten, der Streckenführung und des Fluggerätes,

sofern dies wegen behördlicher Anordnungen oder aus technischen

von ARADO TOURS nicht zu vertretenden Gründen erforderlich ist,

bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit die An- und Abreisezeiten

dadurch nicht wesentlich verlängert werden. Auch können die Flüge

ohne vorherige Ankündigung aus zwingenden Gründen in Umsteige-

flüge geändert werden, wenn der Reisezuschnitt hierdurch nicht beein-

trächtigt wird. ARADO TOURS bittet um Verständnis, wenn aus flugorganisatorischen Gründen der Hinflug in dieAbendstunden und/oder

der Rückflug in die Morgenstunden fällt.

16. REISEVERSICHERUNGEN

Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ist im Reisepreis nicht einge-

schlossen. ARADO TOURS empfiehlt dringend eine solche Versiche-

rung, die bei Buchung der Reise abgeschlossen werden sollte. Für Ihre Sicherheit insgesamt empfehlen wir den Komplettschutz, bzw. zumin-

dest den Basisschutz. Wir haben zu günstigen Konditionen einen Rah-menvertrag mit der Touristik Assekuranz Service GmbH, Niederlassung

Frankfurt am Main, abgeschlossen. Informieren Sie sich bitte näher

durch die Anzeigen in unserem Katalog und auf unserer Internet Home-

page www.aradotours.de bzw. imn Ihrem Reisebüro. Wenn ein Versich-erungsfall eintritt, ist die Touristik Assekuranz Service GmbH, 60594

Frankfurt, unverzüglich zu benachrichtigen. Wir sind mit der Schadensregulierung nicht befasst.

17. UNWIRKSAMKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat

nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

18. GERICHTSSTAND

Der Reisende kann von ARADO TOURS nur an deren Sitz verklagen. Für

Klagen von ARADO TOURS gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Voll-

kaufleute oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohn-

sitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder

deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klage-

erhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz von ARADO

TOURS maßgebend.

Veranstalter: ARADO TOURS International GmbH

Münster Str. 336, 40470 Düsseldorf