Sehr geehrte Kunden,
die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit
wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen dem Kunden
und der Ameropa-Reisen GmbH (nachfolgend
„Ameropa-Reisen“), bei Vertragsschluss zu Stande
kommenden Dienstleistungsvertrages zur Erbrin-
gung von Reiseleistungen und Ticketleistungen. Sie
ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 611
BGB und füllen diese aus. Bitte lesen Sie daher
diese Geschäftsbedingungen vor Ihrer Buchung
sorgfältig durch!
1. Stellung von AMEROPA-REISEN; anzuwendende
Rechtsvorschriften
1.1 Ameropa-Reisen erbringt die ausgeschriebenen
Einzelreiseleistungen (z. B. Hotelunterkunft oder
Mietfahrzeug sowie Ticketing- und Reiseleistun-
gen (nachfolgend gesammelt als „Reiseleistungen“
bezeichnet) als Dienstleister und unmittelbarer Ver-
tragspartner des Kunden.
1.2 Auf das Rechtsverhältnis zwischen Ameropa-Reisen
und dem Kunden nden in erster Linie die mit
Ameropa-Reisen getroffenen Vereinbarungen,
ergänzend diese Vertragsbedingungen, hilfsweise
die gesetzlichen Vorschriften über den Dienstvertrag
§§ 611 . BGB Anwendung.
1.3 Soweit in zwingenden internationalen oder europa-
rechtlichen Vorschriften, die auf das Vertragsverhält-
nis mit Ameropa-Reisen anzuwenden sind, nichts
anderes zu Gunsten des Kunden bestimmt ist, ndet
auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis mit
Ameropa-Reisen ausschließlich deutsches Recht
Anwendung.
1.4 Die nachfolgenden Bestimmungen nden nur
Anwendung auf die Einzelreiseleistungen sowie
Tages- und Ticketleistungen von Ameropa-Reisen. Auf
Pauschalreiseverträge nden die Reisebedingungen
für Pauschalreisen von Ameropa-Reisen Anwendung.
2. Vertragsschluss
2.1 Für alle Buchungen von Reiseleistungen gilt:
a) Buchungen werden schriftlich, telefonisch, per Fax,
per E-Mail und online entgegengenommen.
b) Grundlage des Angebots von Ameropa-Reisen
und der Buchung des Kunden sind die Beschreibung
des Reiseleistungsangebots und die ergänzenden
Informationen in der Buchungsgrundlage soweit
diese dem Kunden bei der Buchung vorliegen.
c) Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom
Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues Angebot
von Ameropa-Reisen vor. Der Vertrag kommt auf
der Grundlage dieses neuen Angebots zustande,
wenn der Kunde die Annahme durch ausdrückliche
Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung oder die
Inanspruchnahme der Leistungen erklärt.
d) Der die Buchung vornehmende Kunde haftet
für die vertraglichen Verpichtungen von Mitteil-
nehmenden, für die er die Buchung vornimmt, wie
für seine eigenen, soweit er eine entsprechende
Verpichtung durch ausdrückliche und gesonderte
Erklärung übernommen hat.
2.2 Für die Buchung, die telefonisch, schriftlich,
per E-Mail oder per Telefax erfolgt, gilt:
a) Mit der Buchung bietet der Kunde Ameropa-Reisen
den Abschluss des Reiseleistungsvertrages verbindlich
an. An die Buchung ist der Kunde 7 Werktage gebunden.
b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der
Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch
Ameropa-Reisen in Textform zustande.
2.3 Bei Buchungen im elektronischen Geschäfts-
verkehr (z.B. Internet, App, Telemedien) gilt für
den Vertragsabschluss:
c) Dem Kunden wird der Ablauf der elektronischen
Buchung in der entsprechenden Anwendung von
Ameropa-Reisen erläutert.
d) Dem Kunden steht zur Korrektur seiner Eingaben,
zur Löschung oder zum Zurücksetzen des gesamten
Buchungsformulars eine entsprechende Korrekturmög-
lichkeit zur Verfügung, deren Nutzung erläutert wird.
e)Die zur Durchführung der Onlinebuchung ange
botenen Vertragssprachen sind angegeben. Rechtlich
maßgeblich ist ausschließlich die deutsche Sprache.
f) Soweit der Vertragstext von Ameropa-Reisen im
Onlinebuchungssystem gespeichert wird, wird der
Kunde darüber und über die Möglichkeit zum späteren
Abruf des Vertragstextes unterrichtet.
g) Mit Betätigung des Buttons (der Schaltäche)
„zahlungspflichtig buchen“ bietet der Kunde
Ameropa-Reisen den Abschluss des Reiseleistungs-
vertrages verbindlich an. An dieses Vertragsangebot
ist der Kunde drei Werktage ab Absendung der
elektronischen Erklärung gebunden.
h) Dem Kunden wird der Eingang seiner Buchung
unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt.
i) Die Übermittlung der Buchung durch Betätigung
des Buttons „zahlungspichtig buchen“ begründet
keinen Anspruch des Kunden auf das Zustandekom-
men eines Reiseleistungsvertrages entsprechend
seiner Buchungsangaben. Ameropa-Reisen ist viel-
mehr frei in der Entscheidung, das Vertragsangebot
des Kunden anzunehmen oder nicht.
j) Der Vertrag kommt durch den Zugang der
Buchungsbestätigung von Ameropa-Reisen beim
Kunden zu Stande.
2.4 Ameropa-Reisen weist darauf hin, dass nach den
gesetzlichen Vorschriften (§ 312g Absatz 2 Satz 1
Nummer 9 BGB), auch wenn der Dienstleistungsver-
trag im Wege des Fernabsatzes geschlossen wurde,
kein Widerrufsrecht besteht. Die übrigen gesetzlichen
Rücktritts- und Kündigungsrechte des Kunden bleiben
davon unberührt.
3. Leistungen, Ersetzungsvorbehalt; abweichende
Vereinbarungen; Änderung wesentlicher Leis-
tungen; Dauer von Leistungen; Witterungsver-
hältnisse
3.1 Die geschuldete Leistung von Ameropa-Reisen
besteht aus der Erbringung der jeweiligen Leistung
entsprechend der Leistungsbeschreibung und den
zusätzlich getroenen Vereinbarungen.
3.2 Änderungen oder Ergänzungen der vertrag-
lich ausgeschriebenen Leistungen bedürfen einer
ausdrücklichen Vereinbarung mit Ameropa-Reisen,
für die aus Beweisgründen dringend die Textform
empfohlen wird.
3.3 Änderungen wesentlicher Leistungen, die von
dem vereinbarten Inhalt des Vertrages abweichen
und, die nach Vertragsabschluss notwendig werden
(insbesondere auch Änderungen im zeitlichen Ablauf
der jeweiligen Leistungserbringung) und von
Ameropa-Reisen nicht wider Treu und Glauben
herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die
Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamt-
zuschnitt der Leistung nicht beeinträchtigen.
Etwaige Gewährleistungsansprüche des Kunden im
Falle solcher Änderungen wesentlicher Leistungen
bleiben unberührt.
3.4 Angaben zur Dauer von Leistungen sind
Circa-Angaben.
3.5 Für Witterungsverhältnisse und deren Auswir-
kungen auf vereinbarte Leistungen gilt:
a) Soweit im Einzelfall nichts anderes ausdrücklich
vereinbart ist, nden die vereinbarten Leistungen
bei jedem Wetter statt.
b) Witterungsgründe berechtigen demnach
den Kunden, nicht zum kostenlosen Rücktritt
bzw. zur Kündigung bezüglich des Vertrages mit
Ameropa-Reisen. Dies gilt nur dann nicht, wenn
durch die Witterungsverhältnisse Körper, Gesundheit
oder Eigentum des Kunden an der Leistung so erheb-
lich beeinträchtigt werden, dass die Durchführung für
den Kunden objektiv unzumutbar ist.
c) Liegen solche Verhältnisse bei Beginn der
Leistung vor oder sind vor Leistungsbeginn für dessen
vereinbarten Zeitpunkt objektiv zu erwarten, so
bleibt es sowohl dem Kunden und Ameropa-Reisen
vorbehalten, den Vertrag über die Leistung ordentlich
oder außerordentlich zu kündigen.
4. Leistungserbringung und Zahlungsmodalitäten
4.1 Die vereinbarten Leistungen schließen die
Erbringung der Reiseleistungen und zusätzlich ausge-
schriebene oder vereinbarte Leistungen ein.
4.2 Nach Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in
Höhe von 20 % des Reiseleistungspreises bzw. des
Ticketpreises zur Zahlung fällig, soweit nicht in der
Angebotsausschreibung eine höhere Anzahlung oder
die vollständige Bezahlung ausgeschrieben ist. Die
Restzahlung wird 28 Tage vor Beginn der Reiseleistung
fällig. Bei Buchungen kürzer als 28 Tage vor Reise-
leistungsbeginn wird der gesamte Reiseleistungspreis
sofort zahlungsfällig.
4.3 Soweit Eintrittskarten Bestandteil der Rei-
seleistung sind, hinsichtlich derer Ameropa-Reisen
in voller Höhe in Vorleistung geht, wird statt einer
Anzahlung von 20 % des Reiseleistungspreises
der jeweils ausgewiesene Eintrittskartenpreis als
Anzahlung fällig.
4.4 Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die
Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten
Zahlungsfälligkeiten, obwohl Ameropa-Reisen zur
ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen
Leistung bereit und in der Lage ist und kein
gesetzliches oder vertragliches Aufrechnungs- oder
Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, und
hat der Kunde den Zahlungsverzug zu vertreten,
so ist Ameropa-Reisen berechtigt, nach Mahnung
mit Fristsetzung und nach Ablauf der Frist vom
Vertrag zurückzutreten und den Reisenden mit
Rücktrittskosten gemäß Ziffer 8 zu belasten.
5. Nichtinanspruchnahme von Leistungen
5.1 Nimmt der Kunde die vereinbarten Leistungen,
ohne dass dies von Ameropa-Reisen zu vertreten
ist, insbesondere durch Nichterscheinen zur je-
weiligen Leistungserbringung ohne Kündigung
des Vertrages, ganz oder teilweise nicht in Anspruch,
obwohl Ameropa-Reisen zur Leistungserbringung
bereit und in der Lage ist, so besteht kein Anspruch
auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen.
5.2 Für die vereinbarte Vergütung gilt die gesetzliche
Regelung (§ 615 S. 1 und 2 BGB):
a) Die vereinbarte Vergütung ist zu bezahlen, ohne
dass ein Anspruch auf Nachholung der Leistung
besteht.
b) Ameropa-Reisen hat sich jedoch auf die Vergü-
tung ersparte Aufwendungen anrechnen zu lassen
sowie eine Vergütung, die Ameropa-Reisen durch
eine anderweitige Verwendung der vereinbarten
Dienstleistungen erlangt oder zu erlangen böswillig
unterlässt.
6. Kündigung und Rücktritt durch den Kunden,
Rückgabe von Eintrittskarten
6.1 Der Kunde kann jederzeit vor Beginn der Reise-
leistung vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist
gegenüber Ameropa-Reisen unter der vorstehend/
nachfolgend angegebenen Anschrift zu erklären, falls
die Reiseleistung über einen Reisevermittler gebucht
wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber
erklärt werden. Dem Kunden wird empfohlen, den
Rücktritt in Textform zu erklären.
6.2 Tritt der Kunde vor Reiseleistungsbeginn zurück
oder tritt er die Reiseleistung nicht an, so verliert
Ameropa-Reisen den Anspruch auf den Reise-
leistungspreis. Stattdessen kann Ameropa-Reisen
eine angemessene Entschädigung verlangen, soweit
der Rücktritt nicht von Ameropa-Reisen zu vertreten
ist oder am Ort der Reiseleistung oder in dessen
unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhn-
liche Umstände auftreten, die die Durchführung der
Reiseleistung erheblich beeinträchtigen; Umstände
sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie
nicht der Kontrolle von Ameropa-Reisen unterliegen,
und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermei-
den lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen
getroen worden wären.
6.3 Ameropa-Reisen wird Ihnen die anwendbaren
Entschädigungspauschalen im Angebot mitteilen.
Soweit keine gesonderte Ausweisung der Stor-
nierungskosten erfolgt, hat Ameropa-Reisen die
nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter
Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktritts-
erklärung und dem Beginn der Reiseleistung sowie
unter Berücksichtigung der erwarteten Ersparnis von
Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch
anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen
festgelegt. Die Entschädigung wird nach dem Zeit-
punkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt
mit der jeweiligen Stornostael berechnet:
6.3.1 Standard-Gebühren (gekennzeichnet mit
„Ameropa Qualität“ bzw. AME):
A. Hotels, Pensionen etc.:
bis 31 Tage vor Reisebeginn 25 %,
ab 30. Tag bis 25. Tag 40 %,
ab 24. Tag bis 18. Tag 50 %,
ab 17. Tag bis 11. Tag 60 %,
ab 10. Tag bis 4. Tag 80 %,
ab 3 Tagen vor Reisebeginn oder bei Nichtanreise 90 %
des Reisepreises
B. Bei Ferienwohnungen und -häusern, zudem Haus-
booten:
bis 45 Tage vor Mietbeginn 20 % des Mietpreises,
ab 44. bis 35. Tag vor Mietbeginn 50 % des Mietpreises,
ab 34. bis 3. Tag vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises,
ab 2. Tag vor Mietbeginn und bei Nichtanreise 90 %
des Mietpreises.
6.3.2 Ausnahmen von der Standardregelung: Die
Gebühren gelten jeweils zuzüglich der Kosten für
bestellte und ausgestellte Visa:
A. Mit „Ameropa Zusatzangebot“ bzw. „AME Bett“
gekennzeichnete Angebote:
bis 31 Tage vor Reisebeginn 25 %,
ab 30. Tag bis 25. Tag 45 %,
ab 24. Tag bis 18. Tag 65 %,
ab 17. Tag bis 11. Tag 75 %,
ab 10. Tag bis 4. Tag 85 %,
ab 3 Tagen vor Reisebeginn oder bei Nichtanreise 95 %
des Reisepreises.
6.4 Dem Kunden bleibt es in jedem Fall unbenommen,
Ameropa-Reisen nachzuweisen, dass Ameropa-Reisen
überhaupt kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden
entstanden ist, als die geforderte Entschädigung.
6.5 Ameropa-Reisen behält sich vor, anstelle der
vorstehenden Beträge eine höhere, konkrete Entschä-
digung zu fordern, soweit Ameropa-Reisen nachweist,
dass Ameropa-Reisen wesentlich höhere Aufwendun-
gen entstanden sind, insbesondere, soweit einzelne
Leistungsbestandteile der Reiseleistung seitens der
Leistungsträger nicht erstattet werden sollten. Macht
Ameropa-Reisen einen solchen Anspruch geltend,
so ist Ameropa-Reisen verpichtet, die geforderte
Entschädigung unter Berücksichtigung etwa ersparter
Aufwendungen und einer etwaigen anderweitigen
Verwendung der Leistungen konkret zu beziern
und zu belegen. Für Eintrittskarten gilt: Der Kunde
hat die Kosten, welche Ameropa-Reisen durch die
Ticketrückgabe entstehen, zu erstatten, soweit es
Ameropa-Reisen nicht gelingt, die Eintrittskarte
anderweitig zu verwenden.
6.6 Durch die vorstehenden Kündigungsregelungen
bleiben gesetzliche oder vertragliche Kündigungs-
rechte des Kunden im Falle von Mängeln der Reise-
leistungen von Ameropa-Reisen sowie sonstige
gesetzlichen Gewährleistungsansprüche unberührt.
7. Haftung von Ameropa-Reisen; Versicherungen
7.1 Eine Haftung von Ameropa-Reisen für Schäden,
die nicht aus der Verletzung einer wesentlichen
Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße
Durchführung des Leistungsvertrags überhaupt erst
ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des
Vertragszwecks gefährdet oder aus der Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des
Kunden resultieren, ist ausgeschlossen, soweit
ein Schaden nicht von Ameropa-Reisen oder einem
gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von
Ameropa-Reisen vorsätzlich oder grob fahrlässig
verursacht wurde.
7.2 Ameropa-Reisen haftet nicht für Leistungen,
Maßnahmen oder Unterlassungen von Beherber-
gungs- und Verpegungsbetrieben, oder sonstigen
Anbietern, die anlässlich der Leistung besucht
werden, es sei denn, dass für die Entstehung des
Schadens eine schuldhafte Pichtverletzung von
Ameropa-Reisen ursächlich oder mitursächlich war.
8. Reiseschutz
Bitte beachten Sie, dass in den Reisepreisen keine
Reiserücktrittskostenversicherung enthalten ist.
Wenn Sie vor Reisebeginn von Ihrer Reise zurück-
treten, entstehen Stornokosten. Zu Ihrer eigenen
Sicherheit empfehlen wir Ihnen deshalb die spezielle
Ameropa Reiserücktrittskosten-Versicherung* der
HanseMerkur Reiseversicherung AG. Außerdem
wird der Abschluss einer Versicherung zur Deckung
der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit
dringend empfohlen.
*abzüglich Selbstbehalt gemäß den Versicherungsbe-
dingungen der HanseMerkur Reiseversicherung AG.
9. Rücktritt von Ameropa-Reisen wegen Nicht-
erreichens der Mindestteilnehmerzahl
9.1 Ameropa-Reisen kann bei Nichterreichen einer
Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender
Regelungen zurücktreten:
a) Die Mindestteilnehmerzahl und der späteste
Zeitpunkt des Rücktritts durch Ameropa-Reisen
muss in der konkreten Leistungsausschreibung oder,
bei einheitlichen Regelungen für alle Reiseleistungen
oder bestimmte Arten von Reiseleistungen bzw.
Ticketleistungen, in einem allgemeinen Kataloghin-
weis oder einer allgemeinen Leistungsbeschreibung
deutlich angegeben sein.
b) Ameropa-Reisen hat die Mindestteilnehmerzahl
und die späteste Rücktrittsfrist in der Buchungs-
bestätigung deutlich anzugeben oder dort auf die
entsprechenden Prospektangaben zu verweisen.
c) Ameropa-Reisen ist verpichtet, dem Kunden
gegenüber, die Absage der Reiseleistung unverzüglich
zu erklären, wenn feststeht, dass die Reiseleistung
wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
nicht durchgeführt wird.
d) Ein Rücktritt von Ameropa-Reisen später 28 Tage
vor Leistungsbeginn ist unzulässig.
9.2. Wird die Reiseleistung aus diesem Grund nicht
durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reiseleis-
tungspreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.
10. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen
10.1 Ameropa-Reisen kann den Dienstleistungs-
vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen,
wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung von
Ameropa-Reisen nachhaltig stört oder wenn er
sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die
sofortige Auebung des Vertrages gerechtfertigt ist.
10.2 Kündigt Ameropa-Reisen, so behält
Ameropa-Reisen den Anspruch auf den Leis-
tungspreis; Ameropa-Reisen muss sich jedoch den
Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen
Vorteile anrechnen lassen, die Ameropa-Reisen
aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in
Anspruch genommenen Leistung erlangt.
11. Rechtswahl; Gerichtsstand; Verbraucherstreit-
beilegung
11.1 Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis
zwischen dem Kunden und Ameropa-Reisen ndet
ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der
Kunde kann Ameropa-Reisen nur am Sitz von
Ameropa-Reisen verklagen.
11.2 Für Klagen von Ameropa-Reisen gegen den
Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend.
Für Klagen gegen Kunden, die Kaueute, juristische
Personen des öentlichen oder privaten Rechts oder
Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnli-
chen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren
Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt
der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als
Gerichtsstand der Sitz von Ameropa-Reisen vereinbart.
11.3 Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht,
a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht
abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkom-
men, die auf den Dienstleistungsvertrag zwischen
dem Kunden und Ameropa-Reisen anzuwenden sind,
etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder
b) wenn und insoweit auf den Dienstleistungsvertrag
anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im
Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für
den Kunden günstiger sind als die vorstehenden
Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen
Vorschriften.
11.4 Ameropa-Reisen weist im Hinblick auf das
Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin,
dass Ameropa-Reisen nicht an einer freiwilligen
Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine
Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser
Bedingungen für Ameropa-Reisen verpichtend
würde, informiert Ameropa-Reisen die Verbraucher
hierüber in geeigneter Form. Ameropa-Reisen weist
für alle Verträge, die im elektronischen Rechts-
verkehr geschlossen wurden, auf die europäische
Online-Streitbeilegungs-Plattform
https://ec.europa.eu/consumers/odr
hin.
© Urheberrechtlich geschützt, Noll | Hütten | Dukic
Rechtsanwälte, München | Stuttgart, 2019
Leistungsverantwortlicher Anbieter der Einzelrei-
seleistung ist:
Ameropa-Reisen GmbH
Am Grünen Weg 4
61352 Bad Homburg v. d. H.
Telefon: +49 (0 ) 6172 109 0
Fax: +49 (0) 6172 109 - 110
Email: info@ameropa.de
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Einzelreiseleistungen sowie für Tages- und Ticketleistungen der Ameropa-Reisen GmbH
Stand Oktober 2020
Die nachfolgenden Bestimmungen werden,
soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen
dem Kunden und Ameropa-Reisen GmbH, nach-
folgend „Ameropa-Reisen“ abgekürzt, zu Stande
kommenden Pauschalreisevertrages. Sie ergänzen
die gesetzlichen Vorschriften der§§ 651a - y BGB
(Bürgerliches Gesetzbuch) und der Artikel 250 und
252 des EGBGB und füllen diese aus.
Für Einzelreiseleistungen (insbesondere Nur-Hotel-
Buchungen) gelten die vorliegenden Reisebedin-
gungen für Pauschalreisen ausdrücklich nicht. Für
Einzelreiseleistungen gelten ausschließlich die
Vertragsbedingungen für Einzelreiseleistungen“
1. Abschluss des Pauschalreisevertrages/
Verpichtung des Kunden
1.1 Mit der Buchung (Reiseanmeldung) bieten Sie
Ameropa-Reisen den Abschluss des Pauschalreise-
vertrages für private Zwecke verbindlich an. Ein
gewerblicher Weiterverkauf der Reise oder ihrer Be-
standteile (z. B. Eintrittskarten etc.) ist nicht zulässig.
Grundlage dieses Angebots und Ihrer Buchung sind
die Beschreibung des Angebots und die ergänzenden
Informationen in der Buchungsgrundlage, soweit
diese Ihnen bei der Buchung vorliegen.
1.2 Reisevermittler (z. B. Reisebüros) und Leistungs-
träger (z. B. Hotels, Beförderungsunternehmen)
sind von Ameropa-Reisen nicht bevollmächtigt,
Vereinbarungen zu treen, Auskünfte zu geben oder
Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten
Inhalt des Pauschalreisevertrages abändern, über
die Reiseausschreibung bzw. die von Ameropa-Reisen
vertraglich zugesagten Leistungen hinausgehen oder
im Widerspruch dazu stehen.
1.3 Für alle Buchungswege gilt:
a) Grundlage dieses Angebots sind die Reiseaus-
schreibung und die ergänzenden Informationen des
Reiseveranstalters für die jeweilige Reise, soweit
diese dem Kunden bei der Buchung vorliegen.
b) Der Kunde hat für alle Vertragsverpichtungen
von Reisenden, für die er die Buchung vornimmt,
wie für seine eigenen einzustehen, soweit er diese
Verpichtung durch ausdrückliche und gesonderte
Erklärung übernommen hat.
c) Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung des
Reiseveranstalters vom Inhalt der Buchung ab, so
liegt ein neues Angebot von Ameropa-Reisen vor,
an das Ameropa-Reisen für die Dauer von zehn
Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der
Grundlage dieses neuen Angebots zustande, soweit
Ameropa-Reisen bezüglich des neuen Angebots auf
die Änderung hingewiesen und seine vorvertraglichen
Informationspichten erfüllt hat und der Kunde
innerhalb der Bindungsfrist dem Reiseveranstalter
die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder
Anzahlung erklärt.
d) Die von Ameropa-Reisen gegebenen vorvertrag-
lichen Informationen über wesentliche Eigenschaf-
ten der Reiseleistungen, den Reisepreis und alle
zusätzlichen Kosten, die Zahlungsmodalitäten, die
Mindestteilnehmerzahl und die Stornopauschalen
(gem. Artikel 250 § 3 Nummer 1, 3 bis 5 und 7
EGBGB) werden nur dann nicht Bestandteil des
Pauschalreisevertrages, sofern dies zwischen den
Parteien ausdrücklich vereinbart ist.
1.4 Für die Buchung, die mündlich, telefonisch,
schriftlich, per E-Mail, SMS oder per Telefax
erfolgt, gilt:
a) Mit der Buchung (Reiseanmeldung) bieten Sie
Ameropa-Reisen den Abschluss des Pauschal-
reisevertrages verbindlich an. An die Buchung
sind Sie 7 Werktage gebunden.
b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Reise-
bestätigung (Annahmeerklärung) durch Ameropa-
Reisen zustande. Sie bedarf keiner bestimmten
Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss
wird Ameropa-Reisen Ihnen eine den gesetzlichen
Vorgaben entsprechende Reisebestätigung auf einem
dauerhaften Datenträger übermitteln (welcher es
dem Kunden ermöglicht, die Erklärung unverän-
dert so aufzubewahren oder zu speichern, dass sie
ihm in einem angemessenen Zeitraum zugänglich
ist, z. B. auf Papier oder per Email), sofern der
Reisende nicht Anspruch auf eine Reisebestätigung
in Papierform nach Art. 250 § 6 Abs. (1) Satz 2
EGBGB hat, weil der Vertragsschluss in gleich-
zeitiger körperlicher Anwesenheit beider Parteien
oder außerhalb von Geschäftsräumen erfolgte.
1.5 Bei Buchungen im elektronischen Geschäfts-
verkehr (z. B. Internet, Telemedien) gilt für den
Vertragsabschluss:
a) Ihnen wird der Ablauf der Onlinebuchung im
entsprechenden Internetauftritt erläutert.
b) Ihnen steht zur Korrektur Ihrer Eingaben, zur
Löschung oder zum Zurücksetzen des gesamten
Onlinebuchungsformulars eine entsprechende Kor-
rekturmöglichkeit zur Verfügung, deren Nutzung
erläutert wird.
c) Die zur Durchführung der Onlinebuchung angebo-
tenen Vertragssprachen sind angegeben. Rechtlich
maßgeblich ist ausschließlich die deutsche Sprache.
d) Soweit der Vertragstext von Ameropa-Reisen
gespeichert wird, werden Sie darüber und über die
Möglichkeit zum späteren Abruf des Vertragstextes
unterrichtet.
e) Mit Betätigung des Buttons (der Schaltäche)
„zahlungspichtig buchen“ bieten Sie Ameropa-
Reisen den Abschluss des Pauschalreisevertrages
verbindlich an.
f) Ihnen wird der Eingang Ihrer Buchung (Reiseanmel-
dung) unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt
(Eingangsbestätigung).
g) Die Übermittlung der Buchung (Reiseanmeldung)
durch Betätigung des Buttons „zahlungspichtig
buchen“ begründet keinen Anspruch Ihrerseits auf
das Zustandekommen eines Pauschalreisevertrages
entsprechend Ihrer Buchung (Reiseanmeldung). Der
Vertrag kommt durch den Zugang der Reisebestäti-
gung von Ameropa-Reisen bei Ihnen zu Stande, der
auf einem dauerhaften Datenträger erfolgt.
h) Erfolgt die Reisebestätigung sofort nach Betäti-
gung des Buttons „zahlungspichtig buchen“ durch
entsprechende unmittelbare Darstellung der Reise-
bestätigung am Bildschirm, so kommt der Pauschal-
reisevertrag mit Darstellung dieser Reisebestätigung
zu Stande. In diesem Fall bedarf es keiner Zwischen-
mitteilung über den Eingang der Buchung, soweit
Ihnen die Möglichkeit zur Speicherung und zum
Ausdruck der Reisebestätigung angeboten wird. Die
Verbindlichkeit des Pauschalreisevertrages ist jedoch
nicht davon abhängig, dass Sie diese Möglichkeiten
zur Speicherung oder zum Ausdruck tatsächlich
nutzen.
1.6 Gruppenbuchungen ab 8 Personen können nur
nach Rücksprache mit Ameropa-Reisen getätigt
werden.
1.7 Ameropa-Reisen weist darauf hin, dass nach
den gesetzlichen Vorschriften (§§ 312 Abs. 7, 312g
Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB) bei Pauschalreiseverträgen
nach § 651a und § 651c BGB, die im Fernabsatz
abgeschlossen wurden (Briefe, Kataloge, Telefonan-
rufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunk versendete
Kurznachrichten (SMS) sowie Rundfunk, Telemedien
und Onlinedienste), kein Widerrufsrecht besteht,
sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und
Kündigungsrechte, insbesondere das Rücktrittsrecht
gemäß § 651h BGB (siehe hierzu auch Zi. 5). Ein
Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn der Vertrag
über Reiseleistungen nach § 651a BGB außerhalb
von Geschäftsräumen geschlossen worden ist, es
sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen
der Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende
Bestellung des Verbrauchers geführt worden; im
letztgenannten besteht kein Widerrufsrecht.
2. Bezahlung
2.1 Ameropa-Reisen und Reisevermittler dürfen
Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der
Reise nur fordern oder annehmen, wenn Ihnen ein
wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht
und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen
und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in
klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise
übergeben wurde. Der Zahlungsempfänger, an den
Sie die Zahlungen zu leisten haben, wird Ihnen mit
der Reisebestätigung mitgeteilt. Nach Vertragsab-
schluss wird gegen Aushändigung des Sicherungs-
scheines eine Anzahlung in Höhe von 20 % des
Reisepreises zur Zahlung fällig. Erfolgt die Buchung
weniger als 28 Tage vor dem Reisebeginn, ist der
gesamte Reisepreis nach V