ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER A.B.C. Airline & Ship Charter GmbH (ABC)

Die Firma ABC, tritt als Vermittler einzelner Beförderungsleistungen auf. Die Firma ABC führt selbst keine Beförderungsleistungen aus. Für die Beförderungsverträge gelten die jeweiligen Vertragsbedingungen der beteiligten Leistungserbringer, auf die wir bereits in der Reiseanmeldung hinweisen.

1. VERTRAGSABSCHLUSS

1. Mit der Anmeldung bieten Sie der Firma ABC, den Abschluss eines Vermittlungsvertrages über die Vermittlung einer fremden Beförderungsleistung an. Die Annahme wird für die Firma ABC, erst mit schriftlicher Bestätigung durch uns verbindlich. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von ABC vor, an das sie für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist ABC die Annahme erklärt, was auch durch das Bezahlen der Rechnung erfolgen kann. 2. Die allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen des auf der Anmeldung aufgeführten Leistungserbringers werden von Ihnen durch die Unterzeichnung der Anmeldung ausdrücklich anerkannt. 3. Durch die Reiseanmeldung und die dortige, gesondert zu unterschreibende Erklärung erklären Sie sich bereit, für alle Vertragspflichten der von Ihnen angemeldeten Teilnehmer einzustehen.

2. PREISE / BEZAHLUNG

1. Es gelten die mit der Buchung bestätigten Leistungen und Preise. Änderungen des Flugpreises sind nach Vertragsschluss im Falle der Veränderung der Treibstoffkosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen wie Flughafen-, Sicherheitsgebühren oder Wechselkursänderungen um mindestens 10% auf den Einzelpreis zulässig, wenn zwischen Vertragsschluss und vereinbartem Reisetermin mehr als vier Monate liegen und ABC den Reiseteilnehmer nach Kenntniserlangung hierüber unverzüglich informiert. 2. Mit Vertragsschluss wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung wird 28 Tage vor Reiseantritt fällig. Das Entgelt für evtl. Versicherungen ist ab Vertragsschluss fällig und wird nicht auf die Anzahlung angerechnet. Zahlt der Kunde nicht fristgemäß und erfolgt auch nach Fristsetzung nicht innerhalb der Frist die Zahlung, so kann ABC den Vertrag ohne weitere Aufforderung kündigen und die unter Ziffer 3 aufgeführten Stornokosten verlangen, es sei denn, der Kunde hat seinerseits ein Leistungsverweigerungsrecht, insbesondere aus einem bereits vor Reiseantritt vorliegenden Reisemangel. 3. Bei kurzfristigen Buchungen ist der Betrag in voller Höhe zu zahlen (Zahlungseingang bei ABC). Es besteht die Möglichkeit, die Reiseunterlagen am Flughafen zu hinterlegen. ABC berechnet in diesem Fall eine Hinterlegungsgebühr von € 5 pro Ticket. Bei Bezahlung der Unterlagen am Flughafen fällt ein Zuschlag von € 12 pro Buchung an. Erfolgt keine Zahlung oder wird kein geeigneter Zahlungsnachweis geliefert, besteht seitens des Reiseteilnehmers kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung. In diesem Fall gilt die Kostenregelung gemäß Ziffer 3. 4. Rücktritts-, Bearbeitungs- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig.

3. ÄNDERUNG / UMBUCHUNG / RÜCKTRITT

1. Änderung, Umbuchung einer vermittelten Leistung kann nur durch Stornierung und nachfolgenden Neuabschluss eines Vertrages erfolgen, dies jedoch nur dann, wenn der jeweilige Leistungsträger eine Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeit vorsieht. 2. Stornierungen, Änderungen und Umbuchungen können nur über die Firma ABC, erfolgen. Diese müssen schriftlich, fernschriftlich oder fernmündlich unter Angabe der Buchungsnummer vor dem Abflugtag während der Geschäftszeiten mitgeteilt werden. 3. Umbuchungsgebühren bis 7.Tag vor Abflug 50,- EUR pro Person, ab 6.Tag bis Abflug Stornogebühren laut AGB‘s. Umbuchungen von ursprünglich gebuchten höher tarifierten Abflügen in niedriger tarifierte Abflüge sind nur unter Beibehaltung des ursprünglichen Flugpreises möglich. Bei Umbuchungen auf höher tarifierte Abflüge ist der jeweilige Differenzbetrag zu zahlen. Zuzüglich fallen Umbuchungsgebühren in Höhe von 50,- EUR je Teilnehmer an. Jegliche Erstattungen für nicht genutzte Strecken sind ausgeschlossen. Bei nicht in Anspruch genommenen Hinflug verfällt automatisch der Rückflug, eine Erstattung ist nicht möglich. Zur Vermeidung der Belastung mit den aufgeführten Gebühren empfehlen wir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. 4. Namensänderungen bis 7. Tag vor Abflug 25,- EUR pro Person, 6. bis 2. Tag vor Abflug 50,- EUR pro Person, am Tag vor Abflug und bei Nichterscheinen, ist eine Namensänderung nicht möglich Änderungen des Teilnehmernamens von ursprünglich gebuchten höher tarifierten Abflügen in niedriger tarifierte Abflüge sind nur unter Beibehaltung des ursprünglichen Flugpreises möglich. Bei Änderungen des Teilnehmernamens auf höher tarifierte Abflüge ist der jeweilige Differenzbetrag zu zahlen. In jedem Fall werden jedoch Gebühren in Höhe von 25,- EUR je Reiseteilnehmer erhoben. 5. Stornogebühren bis zum 28. Tag vor Abflug 20% des Flugpreises, bis zum 21. Tag vor Abflug 25% des Flugpreises, bis zum 14. Tag vor Abflug 30% des Flugpreises, bis zum 7. Tag vor Abflug 50% des Flugpreises, ab dem 6. Tag bis 1. Tag vor Abflug 80% des Flugpreises, am Abflugtag (No Show) 100% des Flugpreises.

4. KINDERERMÄSSIGUNGEN

Kinder zahlen unter 2 Jahren 50.- EUR (ohne Sitzplatzanspruch; max. 1 Kind unter 2 Jahren pro Erwachsener), von 2 bis 11 Jahren 30% Ermässigung (max. 3 Kinder pro Vollzahler). Darüberhinaus werden keine Kinderermäßigungen gewährt. Maßgebend ist das Alter des Kindes bei Reiseantritt. ABC behält sich das Recht vor, das Alter des Kindes bei Reiseantritt zu überprüfen und den entsprechenden Tarif nachzuerheben.

5. RÜCKFLUGBESTÄTIGUNG / CHECK IN ZEIT

Jeder ABC Kunde ist verpflichtet, die Abflugzeit seines Rückfluges nach Deutschland ab 48 Stunden vor dem geplanten Rückflug durch ABC bestätigen zu lassen. Bei Unterlassung der Rückflugbestätigung haftet ABC nicht. Der Kunde ist verpflichtet, sich 90 Minuten vor Abflug am Abfertigungsschalter einzufinden. Bei nicht rechtzeitigem Erscheinen wird von ABC keine Haftung übernommen. Für das Erreichen von Abflügen, Anschlüssen und Zu- oder Abholerdiensten ist der Kunde selbst verantwortlich.

6. AUSKUNFT ÜBER PASS-, VISA-, ZOLL-, DEVISEN- UND GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN

1. Soweit von uns Auskünfte zu den oben genannten Bestimmungen erteilt werden, gehen wir davon aus, dass der Teilnehmer deutscher Staatsbürger ist, sofern eine andere Staatsbürgerschaft nicht offenkundig oder vom Teilnehmer mitgeteilt ist. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jederzeit die Möglichkeit einer Änderung der in der Überschrift genannten Bestimmungen durch die jeweils zuständigen Behörden besteht. Dem Teilnehmer wird daher nahegelegt selbst die Nachrichten und Publikationen über Änderungen der Bestimmungen in seinem Zielland zu verfolgen, um sich zeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können. 2. Die Firma ABC haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Anmeldende die Firma ABC mit deren Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass die Firma ABC die Verzögerung zu vertreten hat.

7. HAFTUNG DER FIRMA ABC

1. Angaben über vermittelte Beförderungen beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Leistungserbringer uns gegenüber. Eine eigene Zusicherung der Firma ABC gegenüber dem Reiseteilnehmer stellt dies nicht dar. 2. Die vertragliche Pflicht der Firma ABC, ist die ordnungsgemäße Vermittlung der gebuchten Beförderungsleistung. Die ordnungsgemäße Erbringung der gebuchten Leistung als solche ist nicht Bestandteil der Firma ABC. 3. Im Rahmen der vermittelten Leistungen haftet die Firma ABC nicht für die Leistungserbringung, sondern lediglich dafür, dass die Vermittlung der Reiseleistung mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen wird und für die ordnungsgemäße Weitergabe der Informationen des Leistungserbringers an den Teilnehmer. 4. Mängel der Vermittlerleistung sind gegenüber der Firma ABC unverzüglich anzuzeigen und dieser Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Soweit diese Anzeige schuldhaft unterbleibt, entfallen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, soweit eine Abhilfe durch die Firma ABC möglich gewesen wäre. 5. Flugzeitänderungen sind unter Vorbehalt und die gesetzliche Frist von 4 Wochen muss eingehalten werden.

8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

1. Im übrigen haftet die Firma ABC, bei Schäden, die nicht Körperschäden sind, nur in den Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit, bei Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften und bei einer Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). 2. Die Haftung der Firma ABC, ist im Falle der leichten Fahrlässigkeit bei der Verletzung von Kardinalpflichten auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt, jedenfalls jedoch auf vorhersehbare und vertragstypische Schäden. Eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung der Firma Firma ABC, bleibt hiervon unberührt. 3. Ein Schadensersatzanspruch gegen ABC ist insoweit beschränkt, oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. 4. Kommt ABC die Stellung eines vertraglichen Luftfrachtführers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den internationalen Übereinkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und der Montrealer Vereinbarung (nur für Flüge nach USA und Kanada). Diese Abkommen beschränken in der Regel die Haftung des Luftfrachtführers für den Tod oder Körperverletzung sowie für Verluste und Beschädigungen von Gepäck. Sofern ABC in anderen Fällen Leistungsträger ist, haftet sie nach den für diese geltenden Bestimmungen.

9. HÖHERE GEWALT

Die Firma ABC haftet im Rahmen dieses Vertrages nicht für die Folgen höherer Gewalt. Dazu gehören insbesondere Anordnungen von Behörden, Kriege, innere Unruhen, Flugzeugentführungen, Terroranschläge, Feuer, Überschwemmungen, Stromausfälle, Unfälle, Sturm, Streiks, Aussperrungen oder andere Arbeitskampfmaßnahmen, von denen die Dienste der Firma ABC beeinflusst werden können.

10. VERMITTLUNGSENTGELT

1. Die Firma ABC, erhebt derzeit keine gesonderten Gebühren für die Vermittlung der Reise. Soweit die Firma ABC ein Vermittlungsentgelt erhebt, ist dies bereits im Preis der vermittelten Leistung enthalten. 2. Die Firma ABC, behält sich vor in Zukunft gesonderte Gebühren für die Vermittlung der Leistungen zu erheben. In einem solchen Fall wird die Firma ABC darauf gesondert hinweisen. 11. ABTRETUNGSAUSSCHLUSS Eine Abtretung von Ansprüchen des Teilnehmers gegen die Firma ABC, an Dritte, auch an Ehegatten oder Verwandte ist ausgeschlossen. Dies betrifft sowohl Ansprüche aus dem Vermittlungsvertrag und damit in Zusammenhang stehende Ansprüche, sowie Ansprüche aus unerlaubter Handlung. Auch die gerichtliche Geltendmachung vorbezeichneter Ansprüche des Teilnehmers durch Dritte im eigenem Namen ist unzulässig.

12. ANWENDBARES RECHT

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der Fa. ABC gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

13. GERICHTSSTAND Soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist, ist Nürnberg ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

14. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1. Sollte eine Bestimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, oder die Vereinbarung eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. An die Stelle der wirksamen Bestimmungen treten solche Regelungen, die in gesetzlich zulässiger Weise den wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. 2. Mündliche Abreden sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Bestimmungen, deren einverständliche Aufhebung oder den Verzicht auf diese. Diese Reisebedingungen und Hinweise gelten für den Vermittler: A.B.C. Airline & Ship Charter GmbH Rudolf von Gneist Gasse 4 10785 Berlin Filiale Nürnberg Flughafenstr. 100 90411 Nürnberg vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Frau Tahany El Agamy Drucklegung Februar 2005